Teichpumpe

Aktualisiert: 26. November 2018

Ein Garten an sich ist schon eine grüne Insel, auf der sie sich erholen können und immer dann nach Entspannung suchen können, wenn ihnen gerade danach ist. Mit einem Gartenteich, egal, was das dann später für ein Teich, schaffen sie zusätzlich eine kleine Oase, die Ruhepol in ihrem Garten sein kann. Erschaffen sie mit ihrer Teichpumpe einen Wasserlauf, eine Fontäne, ein Wasserspiel oder einfach einen Bachlauf. Doch auch mehrere Teichanlagen miteinander zu verbinden, das kann die Aufgabe meiner Teichpumpe sein. Doch was für einen Teich möchten sie in ihrem Garten anlegen? Wir werden ihnen wichtige Daten und Fakten zusammenstellen, erfahren sie mehr über Preise und Leistungsfaktoren einer Gartenteichpumpe.

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Mit einer Teichpumpe bringen sie Leben in ihren Teich und sorgen für die notwendige Wasserumwälzung. Durch das Umwälzen des Wassers wird Sauerstoff erzeugt und das ist besonders bei einem Fischteich ein entscheidender Punkt.

  • Teichpumpen können aber nicht nur optische Bilder erzeugen, sondern zusammen mit einer Filteranlage auch noch für die notwendige Reinigung des Wassers sorgen. Hier können sie zwischen einer Wasserpumpe wählen, die mit Strom oder solar betrieben wird.

  • Auch, wenn ihnen das vielleicht nicht so bewusst ist, sie können hier zwischen verschiedenen Arten eines Teiches wählen. Es gibt nicht nur Teichanlagen, in denen Fische oder Pflanzen zu Hause sind, nein, auch einen Fischteich können sie anlegen.

kleiner Teich im Garten

Vorteile

  • Sparen sie mit einer Solarpumpe die Stromkosten ein
  • Solarpumpen arbeiten umweltfreundlich mit Sonnenenergie
  • Hier wird kein Kabel benötigt, das quer durch den Garten verlegt werden muss

Nachteile

  • Ohne Sonne kann diese Teichpumpe ihrer Arbeit leider nicht verrichten

Teichpumpe im Test

Egal, welches elektrische Gerät sie auch kaufen möchten, sie sollten sich immer die Zeit nehmen, um sich im Vorfeld genau zu informieren. Schon vor dem Kauf sollten sie sich bewusst darüber sein, dass sie hier zu einer Teichpumpe mit Filter oder ohne Filter greifen können. Ferner gibt es Teichpumpen, die im Nachhinein noch mit einem Filter verbunden werden können, allerdings ist dies nicht bei allen Modellen auf dem Markt möglich. In den Herstellerinformationen können sie dies aber unter dem Punkt „geeignet für Filter“ nachlesen. Testseiten haben dabei nicht nur die Aufgabe, sie über aktuelle Produkte zu informieren, sondern hier geht es um tiefere Eigenschaften wie Langlebigkeit, Anwendungsgebiete, Belastbarkeit und auch die Art, wie ihre neue Teichpumpe installiert werden muss. Käufer bewerten dort, wie gut sie im täglichen Umgang mit dieser Teichpumpe umgehen konnten und ob in den Punkten Reinigung und Wartung eine einfache und schnelle Umsetzung möglich war. Doch so ein Test geht noch in die Tiefe, denn auch Zubehörteile werden auf Herz und Nieren geprüft. Eine Teichpumpe, die schon beim Zusammenbauen eher instabil wirkt, kann hier bei einem Test nicht punkten. Finden sie auf diese Art und Weise nicht nur einen Vergleichssieger, sondern auch das beste Angebot zum Thema Preis-/Leistungsverhältnis, denn gute Ware muss nicht immer teuer sein.

Erfahren sie hier, wie eine korrekte Teichleitung verlegt wird. Ferner wird über den Druck und die Art und Weise informiert, wie das Wasser transportiert wird.

https://www.youtube.com/watch?v=dwGQvHer2nM

Zwischen welchen Arten einer Teichpumpe können sie wählen?

Weil es so wichtig ist, dass sie die richtige Teichpumpe zu ihrem Gewässer wählen, möchten wir ihnen gerne die verschiedenen Typen einer Teichpumpe, die auch in diversen Teichpumpe Test Berichten zu finden sind, vorstellen.

Filterpumpe

Filterpumpen können selbständig in ihrem Teich arbeiten oder aber mit einer Teichpumpe kombiniert werden. Die Pumpe sorgt in diesem Fall nicht nur für den Wassertransport, sondern auch noch für die passende Wassermenge. Beim Standort dieser Geräte können sie wählen, ob ihre Filterpumpe direkt im Wasser stehen soll oder außerhalb aufgestellt werden soll. Filteranlangen und Filtersysteme müssen regelmäßig gesäubert und gereinigt werden, denn nur so können sie eine einwandfreie Arbeit ausführen. Ferner sollten sie beim Kauf schon lieber etwas mehr Geld ausgeben und dafür eine Filterpumpe erwerben, die ihren Ansprüche auch genügt.

Bachlaufpumpe

Diese Bezeichnung Bachlaufpumpe verrät ihnen eigentlich schon die Aufgabe, die dieses Gerät übernehmen wird. Auch hier ist die Kombination mit einer Filteranlage möglich, doch in erster Linie soll sie einen Bachlauf trotz Gefälle oder Steigung mit einer ausreichenden Wassermenge versorgen. Die Fördermenge pro Stunde ist hier der wichtigste Faktor beim Kauf.

Wasserspielpumpe

Bei einer Wasserspielpumpe sollten sie wissen, dass sie hier zusätzlich zu einer Filterpumpe greifen müssen, weil diese Pumpenart dieser Aufgabe nicht gewachsen ist. Erzeugen sie mit Hilfe einer Wasserspielpumpe verschiedene Wasserspiele, die sogar mit einer passenden Beleuchtung unterlegt werden können oder erzeugen sie einen Springbrunneneffekt. Bei einer Wasserspielpumpe muss ihr Augenmerk beim Kauf unbedingt auf der Förderhöhe liegen, damit der Druck auch ausreichend sein wird. Als Extras bieten hier sehr viele Hersteller schon Fernbedienungen an, die ihnen es ermöglichen die Einstellungen bequem von ihrer Terrasse aus zu steuern.

Teichpumpe mit Solarbetrieb

Herkömmliche Teichpumpen werden mit Strom versorgt, hier können sie zu einer preiswerten Alternative greifen und die Versorgung über solar sicherstellen. Die Versorgung funktioniert über ein Solarpanel, das sich neben ihrem Wasserteich befinden wird und einfach im Boden verankert wird. Bedenken sie hier aber bitte, dass die Versorgung dieser Teichpumpe nur dann funktioniert, wenn ausreichend Sonnenenergie vorhanden ist. Damit auch an einem schattigen Tag ihre Teichpumpe ihren Dienst verrichten kann, sollten sie zu einem Modell greifen, das durch einen Akku die Sonnenenergie speichern kann.

Wie wichtig ist die richtige Fördermenge?

Die Fördermenge wird ausschlaggebend dafür sein, wie gut und fehlerfrei ihre Teichpumpe später arbeiten wird, das bedeutet in erster Linie, dass die Leistung ihrer Teichpumpe immer zu der vorhandenen Wassermenge passen muss. Hier können sie zwischen 2.500 l/h und 20.000 l/h wählen. Das bedeutet für sie, dass hier entweder 2.500 Liter in einer Stunde oder eben 20.000 Liter in einer Stunde befördert werden können. Entscheidend ist an dieser Stelle natürlich, wie groß ihr Fischteich ist oder sein wird. Haben sie zum Beispiel einen kleinen Gartenteich, dann reicht ihnen eine Teichpumpe, die 1.000 Liter Wasser in der Stunde befördern kann. Doch wer eine richtig große Wasser Oase in seinem Garten errichten möchte, der kann hier auf Modelle zurückgreifen, die sogar 30.000 Liter oder 20.000 Liter in der Stunde befördern können. Sie entscheiden sich also hier für die richtige Teichpumpe, wenn die Fördermenge genau zu ihrer vorhandenen Wassermenge passt.

Bestimmen sie erst den Einsatzort ihrer Teichpumpe und wählen sie dann das passende Modell aus.

Teichpumpen und die verschiedenen Varianten

Eine Teichpumpe kann in sehr vielen verschiedenen Bereichen eingesetzt werden, aus diesem Grund möchten wir noch näher auf die einzelnen Pumpenarten eingehen. So wie wir das eben schon mal auf dieser Seite kurz erwähnt haben, können sie hier zu verschiedenen Aufgaben greifen und mit einer Teichpumpe immer ein passendes Modell finden.

  • Saugpumpe: Eine Saugpumpe arbeitet mit Unterdruck und befördert dadurch das Wasser zum gewünschten Ort.
  • Selbstansaugende Gartenpumpe: Mit Hilfe eines Laufrades wird das Wasser über Düsen weitertransportiert. Da die Hydraulik hier nur mit einem kleinen Laufrad bewegt wird, sind die Reibung und auch die Abnutzung sehr gering.
  • Schmutzwasserpumpe: Diese Teichpumpen werden auch als Reinigungspumpen bezeichnet und sind in der Lage, dreckiges Wasser zu befördern. In den Hersteller Angaben können sie finden, wie groß die Schmutzpartikel sein dürfen.
  • Schwimmteichpumpen: Sind nichts anderes als eine Teichpumpe, die speziell für einen Schwimmteich konstruiert wurde. Doch nicht nur Teichpumpen mit dieser Bezeichnung können sie zur Verwendung bei ihrem Schwimmteich verwenden. Die vorhandenen Eigenschaften sind sehr viel wichtiger als die Typenbezeichnung.
  • Tauchpumpe: Diese Art der Teichpumpen ist dafür zuständig, das Wasser aus einem sehr tiefen Bereich noch oben zu befördern. Oft handelt es sich hier um Brunnen, in denen diese Tauchpumpen eingesetzt werden.
  • Umwälzpumpe: Diese Art der Teichpumpe ist dafür ausgelegt, immer wieder alles umzuwälzen, damit wird verhindert, dass sich Dreck, Bakterien oder Algen am Boden oder an den Wänden absetzen können.

Was ist ein Quellstein?

Ein Quellstein ist nichts anderes als ein Begrenzungsstein, der in einem Springbrunnen eingesetzt werden kann und als Highlight das Bild ihres Springbrunnens abrunden kann. Oft vergeben die Hersteller die Namen ihrer Produkte passend zu deren Einsatzgebiet und aus diesem Grund hat das elektrische Gerät an dieser Stelle den Namen Quellsteinpumpe erhalten. Diese Quellsteinpumpe schafft es dann, dass Wasserspiele und Wasserläufe erzeugt werden können.

Führen sie die Wartung und die Reinigung durch, die der Hersteller für ihre Teichpumpe empfiehlt.

Einige Teichpumpen für sie im Überblick:

Gerade, weil es hier so viele verschiedene Teichpumpen auf dem Markt gibt, möchten wir ihnen an dieser Stelle noch einige unterschiedliche Modelle vorstellen. Sie wissen ja schon, dass sie gerade bei der Fördermenge verschiedene Optionen wählen können, die dann immer zu ihrer Wassermenge, die befördert werden soll, passen müssen. Hier können sie unter anderem eine Fördermenge von 5.000 Litern, 6.000 l/h, 8.000 Liter, 10.000 l/h, 12.000 Litern, 16.000 Litern oder sogar 20.000 Litern in der Stunde bewegen.

Aquamax Eco 3500 kann als Oase-, Teich-, Filter- oder Bachlaufpumpe eingesetzt werden. Diese Teichpumpe, die in diesem Fall noch für viele anderen Gebiete eingesetzt werden kann, bringt ein passendes Design mit, das sie überall gut verbauen können. Mit dieser Teichpumpe können sie Schmutzpartikel mit einer Größe von bis zu 8 mm entfernen und ein Schutz vor Trockenlauf oder Blockierung ist hier wie selbstverständlich vorhanden.

Die AquaForte Filter-/ Teichpumpe ist deshalb ein tolles Modell, weil sie hier im ersten Schritt zwischen drei verschiedenen Fördermengen wählen können, und zwar zwischen 10.000 Litern, 20.000 Litern oder 30.000 Litern. Die Leistung dieser Teichpumpe ist regelbar und kann stufenlos eingesetzt werden, das bedeutet für sie, dass sie selber entscheiden, wieviel Strom ihre Teichpumpe benötigen wird.

Die Non-Brand, auch eine kleine und günstige Teichpumpe wollen wir ihnen an dieser Stelle nicht vorenthalten. Mit nur 25 Watt kann diese Teichpumpe 1.800 Liter in der Stunde befördern und kann schon für unter 20 € erworben werden. Auch hier können sie zwischen mehreren Einsatzgebieten wählen.

Lohnt es sich, Teichpumpen gebraucht zu kaufen?

Natürlich ist diese Frage gerade in der heutigen Zeit immer eine Frage wert und oft glauben sie, dass jede gebrauchte Teichpumpe auch automatisch günstig ist, aber leider ist das nicht so. Schauen sie sich bei Ebay oder Ebay Kleinanzeigen einmal um, notieren sie sich die Preise und gehen sie dann schauen, was genau diese Teichpumpe im Neuzustand kosten würde. Nutzen sie für das gleiche Modell eine Vergleichsseite und stellen sie fest, ob es sich hier wirklich lohnt, zu einer gebrauchten Teichpumpe zu greifen. Wer an dieser Stelle nicht 50 Prozent der Kosten einsparen kann, der sollte die Nachteile einer gebrauchten Teichpumpe nicht unterschätzen. Sie haben hier keinen Garantieanspruch und können ihre Teichpumpe bei einem Defekt auch nicht einfach umtauschen. Wägen sie genau ab, ob die Tatsache, dass sie hier einige Euros sparen können, das Risiko wieder herausholen kann.

Was bedeutet Trockenaufstellung bei einer Teichpumpe?

Leider trifft es oft auf preiswerte Teichpumpen zu, dass diese mit Feuchtigkeit und Witterungseinflüssen nicht immer zurechtkommen. Das sind dann Teichpumpen, die mit einer Trockenaufstellung verlegt werden müssen, das bedeutet, dass ein Teil der Teichpumpe im Trockenen, also außerhalb des Teiches aufgestellt wird. In diesem Fall müssen sie eine Teichpumpe kaufen, die über eine Saugseite und eine Pumpenseite verfügt. In diesem Fall können sie entweder einen Schacht bauen oder einen passenden Behälter kaufen, der für den Verbleib von Teichpumpen ausgelegt ist.

Wie sie die richtige Teichpumpe ermitteln können

Sie können nur dann berechnen, welche Leistung ihre Teichpumpe mitbringen muss, wenn sie genau die Maße ihres Gartenteiches kennen. Folgende Daten müssen sie von ihrem Fisch- oder Schwimmteich kennen:

  • Die Länge des Teiches in Metern
  • Die Breite des Wassers in Metern
  • Die Tiefe des Wassers in Metern

Ist dieser zum Beispiel 2 Meter breit, zwei Meter lang und bringt eine Tiefe von einem Meter mit, dann haben sie ein Volumen von 4.000 Litern. Im nächsten Schritt müssen sie bei der Berechnung noch mit einbeziehen, wie oft das Wasser umgewälzt werden soll. Um hier sehr viel schneller zu einem Ergebnis zu gelangen, können sie im Internet sehr viele verschiedene Seiten nutzen. Tragen sie einfach „Teichpumpen Fördermenge berechnen“ ein und bestätigen sie ihre Eingabe.

Einen Überblick über das Thema können Sie sich auf unserer Startseite verschaffen.

Wie finden Sie unseren Beitrag?
7+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5
Vergleichssieger
Sehr gut (1,3)
Oase AquaMax Eco Classic 5500
Oase AquaMax Eco Classic 5500
64+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,4)
Berlan BFBP115
Berlan BFBP115
40+
Abstimmungen
Zum Angebot »